PODCAST
BLOGBEITRAG

Positives Körpergefühl

Liposuktion

Wenn Diäten und Sport die Entwicklung von unschönen Fettdepots nicht mehr aufhalten oder rückbilden können und sich Problemzonen zu Störfaktoren entwickeln, steigt oft der Leidensdruck. Das Körpergefühl und Selbstbewusstsein leiden. Da kann der Schritt zur Schönheitschirurgie ein probates Mittel, um sein Selbstbewusstsein zu stärken und das positive Gefühl zu seinem Körper wiederzufinden. Durch einen gezielten ästhetischen Eingriff verbessert sich für den Patienten sowohl das subjektive Wohlbefinden als auch der allgemeine – physisch messbare – Gesundheitszustand.

Liposuktion P-Health Medical Solution positives Körpergefühl
Liposuktion P-Health Medical Solution positives Körpergefühl_
Liposuktion P-Health Medical Solution Fettabsaugung
Liposuktion P-Health Medical Solution Fettabsaugung_
Liposuktion P-Health Medical Solution Kontur formen

Die Kontur formen

Eine bewährte Operationstechnik ist die Liposuktion, zu Deutsch: die Fettabsaugung. Sie kann am ganzen Körper durchgeführt werden und hat das Ziel, durch das Reduzieren von Fettgewebe und Fettpolstern die Kontur des Patienten optimal zu formen. Neben einer einfühlsamen Besprechung der Indikation und der medizinischen Beurteilung erfolgt eine detaillierte Aufklärung über die Risiken und möglichen Nebenwirkungen der OP, aber auch die Betrachtung der positiven Aspekte der Konturformung. Natürlich hat auch die Liposuktion ihre Grenzen, etwa bei gewissen Graden der Adipositas, diese Grenzen, aber auch alternative bzw. begleitende und vorbereitende Maßnahmen werden ebenfalls im Rahmen der Vorgespräche erläutert. So kann in jedem Fall gemeinsam ein zielführender Behandlungsplan festgelegt werden.

Aufklärung & Vertrauen

Vor jedem Eingriff ist deshalb – neben dem unabdinglichen Vertrauen zum operierenden Chirurgen – das Aufklärungsgespräch das Wichtigste. Schließlich handelt es sich bei einer Liposuktion nicht nur um einen sensiblen Bereich, es geht um eine Formgebung. Hat der Arzt verstanden, was ich mir als Patient wünsche? Umgekehrt bedeutet das aber auch: Hat der Patient verstanden, was da genau auf ihn zukommen wird? Er muss wissen, dass das Fettabsaugen nicht zum reinen Reduzieren von Gewicht oder alternativ zu bewusster Ernährung, Diäten oder Bewegung geeignet ist. Der chirurgische Eingriff ist nur dann sinnvoll, wenn sich Fett nicht auf „normalem“ Weg abbauen lässt, wie das bei Fettansammlungen bzw. überschüssigen Fettdepots an Bauch, Beinen oder Po der Fall sein kann.

Beliebte Techniken sind das Zerstören der Fettzellen mit hochfrequentem Ultraschall oder die Trockenabsaugung. Wir verwenden in unserer Praxis eine besonders schonende Methode: die Aquajet-Technik.

Die Fettzellen werden durch hohen Druck getrennt, indem eine spezielle Flüssigkeit aus Salzwasser und Lokalanästhetikum in dieses Areal eingespritzt wird. Nach einer gewissen Einwirkzeit lässt sich das aufgeschwemmte subkutane Fettgewebe mit feinen Kanülen, die über kleine Hautschnitte eingeführt werden, absaugen.

Die Dauer des Eingriffs hängt von der Absaugmenge, dem Volumen ab. In der Regel muss man mit ca. 1 – 1,5 h in einer kurzen Narkose rechnen. Die Operation ist aber bei einem guten gesundheitlichen Allgemeinzustand auch mittels Lokalanästhesie im ambulanten Setting durchführbar.

Die erfolgreich durchgeführte Fettabsaugung fühlt sich für den Patienten in dem Bereich, wo abgesaugt wurde, wie ein ganz starker Muskelkater an. Der Zustand verbessert sich deutlich nach 48 h, es kommt aber im Normalfall zu einer Hämatomverfärbung der Haut. Es braucht eine Zeit, bis sich das reglementiert. Mindestens 8 Wochen Geduld sind in jedem Fall notwendig, da im Bereich der extrazellulären Flüssigkeit ein technischer Reiz stattgefunden hat, der erst im lymphatischen Prozess abgebaut werden muss.

Eine Vorbereitung des Bindegewebes ist enorm wichtig, damit sich nach dem Eingriff die Haut gut zurückziehen kann. In unserer Praxis bereiten wir die Patienten mit Lymphdrainagen und Detox-Behandlungen auf den Eingriff vor. Wir empfehlen zusätzlich bereits im Vorfeld eine zuckerfreie- und kohlenhydratreduzierte Ernährung, da sie sowohl zu einem nachhaltigen Ergebnis beiträgt als auch die Wundheilung fördert. Wichtig: Bereits vor der OP sollte man sein Wunschgewicht haben, um optimal und langfristig zu profitieren.

„Die Liposuktion eignet sich zur Konturverbesserung am gesamten Körper. Bein, Oberschenkel, Hüfte oder Bauch lassen sich besonders gut über das Absaugen von Fettgewebe formen.“ Dr. med. Alexander Papp, Facharzt für Plastische Chirurgie, minimalinvasive & ganzheitliche ästhetische Medizin in Salzburg

Dr. Papp & Papp

Dr. med. Alexander Papp & Univ.-Prof. Dr. med. Christoph Papp sind Fachärzte für Plastische, Rekonstruktive & Ästhetische Chirurgie in Salzburg mit rund 5 Jahrzehnten Erfahrung und internationaler Expertise. Schwerpunkte liegen auf der Forschung und Entwicklung im Bereich innovativer chirurgischer Techniken, auf der Spezialisierung auf minimal-invasive Methoden und auf maßgeschneiderten Holistic Solutions – von der Erstberatung bis zur Regeneration und Prävention.

Ähnliche Beiträge